Aktuelles

Florianifeier mit Fahnensegnung

Nachdem wir vor kurzem unserer Fahne eine Generalsanierung gegönnt haben, bot sich im Rahmen der alljährlichen Florianifeier der passende Rahmen um die Fahne neu zu segnen. Zusätzlich zur Fahne wurden im Zuge eines feierlichen Gottesdienst auch das neue Trauerband sowie das Fahnenband unserer vier neuen Fahnenpatinen Ulrike Sommerauer, Sabine Brunner, Theresia Sommerauer und Petra Forsthofer gesegnet.
Besonders hat uns gefreut, dass neben etwa 50 Feuerwehrkameraden auch alle Tarsdorfer Vereine an der Feier teilnahmen.

Hallenfest 2014

 

Alarmstufe III Übung RSF

Datum:
26. April 2014 - 13:00 - 15:00
Übungsleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
3 Leitern, 4 TLF, 5 LF, 3 KDO, ATEM

Am 26. April veranstaltete die FF Tarsdorf eine groß angelegte Alarmstufe II + III Übung auf dem Gelände der RSF GmbH in Tarsdorf. Übungsobjekt war dabei das oberste Stockwerk der neu gebauten "Halle 5".

Maschinistenübung und Strahlrohre

Datum:
31. März 2014 - 19:30 - 21:40
Übungsleiter:
AW Johann Höck

An dieser Schulung wurden u.a. der Umgang und die Unterschiede unserer Tragkraftspritzen (FOX 1 und FOX 2) sowie unserer Stromerzeuger mit den Übungsteilnehmern besprochen. Als dann mit der Pumpe angesaugt war, wurden unsere unterschiedlichen Strahlrohre erklärt und die Strahlrohrführung geübt (Mehrzweckstrahlrohre mit und ohne Stützkrümmer, Hohlstrahlrohre, HD-Rohr). An einer weiteren Station, wurde die Inbetriebnahme sowie das Betreiben der 5to-Seilwinde vom TLF-A geschult und geübt.

17 Mann nahmen an der Übung teil.

Atemschutz

Datum:
16. Dezember 2013 - 19:30 - 21:00
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan

Eine Atemschutzschulung machte den Abschluss vom Übungsplan 2013. Diese Schulung wurde vom Atemschutz-Beauftragten HBM Auer Stefan ausgearbeitet.

Der Ausbildungsstand unserer Atemschutzträger wurde u.a. heuer bei der Abnahme der Atemschutzleistungsabzeichen in Braunau unter Beweis gestellt.
Dabei konnten 4 Atemschutztrupps folgende Leistungsabzeichen erwerben:

in Bronze:

Gefährliche Stoffe Schulung (Herbst)

Datum:
9. Dezember 2013 - 19:30 - 20:45
Übungsleiter:
BI Günter Baumann

Die Kennzeichnung von Chemikalien u.a beim Transport (neu und alt) wurde bei dieser Schulung erklärt. Mögliche Gefahren im Einsatzfall, GAMS und 3A- Regel sowie Einsatzbilder wurden miteinander besprochen.

An der Schulung nahmen 16 Mann teil.

Technische Schulung (Einsatz mit hydraulischen Rettungsgerät)

Datum:
25. November 2013 - 19:30 - 21:15
Übungsleiter:
BI Günter Baumann

Bei dieser Schulung wurde u.a. unser Hydraulisches Rettungsgerät (+Zubehör), die Aufgabenverteilung im Einsatz bei einem Verkehrsunfall, mögliche Gefahren bzw. Gefahrenabwehr, Airbags ... erklärt und besprochen.

An der Schulung nahmen 5 Mann teil.

Herbstübung

Datum:
26. Oktober 2013 - 13:00 - 15:30
Übungsleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
KDO, KLF, TLF-A, LFB-A2

Aufgrund der Fertigstellung einer neuen Halle (Halle 5) wurde die Herbstübung 2013 bei der Firma RSF abgehalten. Als Übungsannahme wurde ein Innenbrand mit mehreren vermissten Personen (Jungfeuerwehr) nachgestellt. Es wurde eine Löschwasserversorgung aufgebaut und die Rettung der vermissten mit schwerem Atemschutz durchgeführt. Dabei konnten wir eine Wärmebildkamera testen und anschließend das neue Gebäude von Keller bis Dachgeschoss besichtigen.

An dieser Übung nahmen 29 Mann und 14 Jungfeuerwehrer teil.

Bayrisches Leistungsabzeichen Wasser

Schon traditionell (alle 2 Jahre) stellten sich auch heuer wieder 12 Mann zur Abnahme des "bayrischen Leistungsabzeichen Wasser". Nach dem fleißig geübt wurde, konnte ein Bewerterteam des Kreisfeuerwehrverbandes Altötting bei der Feuerwehr Burghausen folgenden Kameraden die Leistungsabzeichen überreichen.

Atemschutzübung

Datum:
2. September 2013 - 19:30 - 21:03
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A

Bei dieser Übung wurde ein Garagenbrand nachgestellt. Da mehrere Personen vermisst waren, wurden 2 Atemschutztrupps zur Rettung eingesetzt. Weiteres mussten die Trupps Kanister, die mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet waren aus der Garage holen.
Anschließend wurden die Gerätschaften zusammen gereinigt und teils geprüft.

An dieser Übung nahmen 10 Mann teil.