Einsätze

Brandeinsatz in St.Radegund

Datum:
4. Januar 2011 - 15:27
Fahrzeuge:
TLF-A

Wegen einem Heizungsbrand im Keller wurden wir mit dem TLF-A zur Unterstützung nach St.Radegund (Nachbargemeinde) alarmiert. Wir beendeten den Einsatz jedoch schon bei der Anfahrt. Der Brand konnte von der Feuerwehr St.Radegund alleine unter Kontrolle gebracht werden.

Wir waren mit 17 Mann (7 Mann bei der Anfahrt und weitere 10 Mann auf Bereitschaft im Feuerwehrhaus) im Einsatz.

 

Verkehrsunfall

Datum:
31. Dezember 2010 - 10:50 - 11:40
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer

Aus bisher ungeklärter Ursache ist der Lenker eines PKWs auf der Weilhart Landesstraße auf Höhe des Lagerhaus Döstling von der Straße abgekommen und auf dem Dach liegen geblieben. Gottseidank blieb er dabei unverletzt.

Unsere Aufgabe war es nun das Fahrzeug mittels Seilwinde und Hubzug das Fahrzeug wieder umzudrehen, und aus dem Graben zu ziehen.

Wir waren mit 19 Mann im Einsatz.

Fahrzeugbergung

Datum:
26. Dezember 2010 - 13:30 - 14:10
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
TLF-A

Auf der Sengstädter Straße verlor eine Lenkerin die Kontrolle von ihrem Fahrzeug und wurde daraufhin in den Straßengraben geschleudert. Die Straße musste bei der Bergung kurzzeitig abgesperrt werden. Der PKW wurde von uns auf die Fahrbahn gezogen, so dass die Lenkerin ihre Fahrt wieder fortsetzen konnte.

von der TLF-Gruppe waren 7 Mann im Einsatz.

Überflutung Keller

Datum:
11. Dezember 2010 - 21:15 - 12. Dezember 2010 - 0:30
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A, LFB-A2

Aufgrund der Schneefälle und einsetzenden Tauwetter wurde ein Keller im Ortsgebiet (Gmui) ca. 50 cm Überflutet. Der Keller wurde mit einer MAST und einem Nass-Sauger abgepumpt bzw. gereinigt und die Drainage freigelegt, damit das Überwasser ablaufen konnte.

 

Wir waren mit 12 Mann im Einsatz.

Ölaustritt im Tankraum

Datum:
3. Dezember 2010 - 12:40 - 14:00
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
TLF-A, KDO, KLF

Von den Hausbesitzern wurde im Tankraum ein ca. 3 cm hoher Ölaustritt bemerkt. Darauf hin wurde HBI Sommerauer und auch über Notruf die Landeswarnzentrale verständigt.

Von der Feuerwehr wurde das ausgelaufene Öl (ca. 50 l) in ein Fass abgeschöpft bzw. mit Ölbindemittel aufgesaugt. Da nicht genau festgestellt werden konnte wie es zum Ölaustritt gekommen ist, wurde eine Heizungsfachfirma und auch der Heizöllieferant (Tanks wurden 4 Tage zuvor "voll" aufgefüllt) verständigt.

Wir waren mit 14 Mann im Einsatz.

Ölspür, Ölaustritt

Datum:
24. November 2010 - 11:32 - 12:30
Einsatzleiter:
OBI Herbert Brunner
Fahrzeuge:
TLF-A

Im Ortsteil "Am Anger" wurde die leicht verunreinigte Straße gereinigt und die Warntafeln "Ölspur" aufgestellt.

 

Es waren 7 Mann im Einsatz.

Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Datum:
15. Oktober 2010 - 21:00 - 22:30
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A, LFB-A2

Zu Aufräumarbeiten nach einem schweren Verkehrsunfall wurden wir von der Polizei alarmiert.

Ein 31jähriger verlor auf der Weilhart Landesstraße im Ortsgebiet Hörndl die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet von der Straße ab und kollidierte dabei mit zwei Bäumen schwer. Der Unfalllenker wurde verletzt vom Roten-Kreuz ins Krankenhaus gefahren.

Brandeinsatz in Tarsdorf

Datum:
22. April 2010 - 19:15 - 20:30
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
TLF, LFB-A, KDO, KLF

Am Abend des 22.April wurden wir um 19:14 Uhr von der Landeswarnzentrale mit dem Einsatzbefehl "FEUER KLEIN" im Ortsteil Tarsdorf Alarmiert. Bereits bei der Anfahrt konnten wir die beträchtliche Rauchentwicklung erkennen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stand die Holzhütte in einem aufgelassenen Schotterbruch bereits in Vollbrand.

Brand Kamin

Datum:
10. März 2010 - 22:14 - 23:10
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A, LFB-A2

Mit "BRAND KAMIN FEUERWEHREINSATZ" wurden wir nach Fucking alarmiert. Das Feuer im angeschlossenen Holzofen war bereits abgebrannt. So konnte die zusammengefallene, glühende Schlacke aus der außen angebrachten "Putztür" herausgeschaufelt werden. Nachdem der verständigte Rauchfangkehrer den Kamin durchgekehrt hatte, konnten wir wieder einrücken.

Es waren 20 Mann im Einsatz.

Fahrzeugbergung

Datum:
28. Januar 2010 - 7:40 - 8:20
Einsatzleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
LFB-A2, TLF

Aufgrund der starken Schneefälle waren mehrere LKW´s auf der Weilharter Landesstraße am Hörndlerberg hängen geblieben. Die Straße wurde für LKW´s ohne Schneeketten gesperrt (Polizei wurde informiert) und den hängen gebliebenen LKW´s bei der Weiterfahrt geholfen.

Es waren 12 Mann im Einsatz