Alarmstufe III Übung RSF

Datum:
26. April 2014 - 13:00 - 15:00
Übungsleiter:
HBI Alois Sommerauer
Fahrzeuge:
3 Leitern, 4 TLF, 5 LF, 3 KDO, ATEM

Am 26. April veranstaltete die FF Tarsdorf eine groß angelegte Alarmstufe II + III Übung auf dem Gelände der RSF GmbH in Tarsdorf. Übungsobjekt war dabei das oberste Stockwerk der neu gebauten "Halle 5".

Unter der Übungsannahme "Brand mit Personenrettung" musste einerseits ein Innenangriff mit schwerem Atemschutz in dem verrauchten Gebäude durchgeführt werden um insgesamt 12 verletzte Personen zu retten. Dazu wurden 6 Atemschutztrupps eingesetzt, die die verletzten Personen zum Teil über das Treppenhaus und zum anderen Teil mit Hilfe der Leitern über Fenster ins Freie retteten.
Zum anderen wurde der Brand von zwei Seiten mittels mehrerer TLF und Leitern über einen Aussenangriff bekämpft. Zusätzlich mussten für die Sicherstellung der Löschwasserversorgung 3 Löschwasserleitungen von 2 verschiedenen Löschwasserstellen gelegt werden.

An der Übung waren folgende Feuerwehren beteiligt:

Feuerwehr Mannschaft Fahrzeuge
FF Tarsdorf 32 KDO, KLF, TLF, LFB-A
FF Hochburg 6 TLF
FF Ostermiething 17 Leiter, LFB-A, KDO
FF St. Radegund 9 LF
BTF EnergieAG Riedersbach 4 TLF
FF Burghausen 2 TM 23-12
FF Ernsting 9 KLF, KDO
FF St. Pantaleon 8 KLF
FF Tittmoning 11 Leiter, TLF
FF Munderfing 1 ATEM
Summe 99 16