Löschübung mit Atemschutz

Datum:
25. Juni 2018 - 19:30 - 21:00
Übungsleiter:
HBM Thomas Altenbuchner
Fahrzeuge:
KDO, LFB-A, KLF

Ein Brand im Dachboden war die Übungsannahme bei der am Montag durchgeführten Lösch- und Atemschutzübung. Da unser TLF-A jedoch zu dieser Zeit auf Reparatur war mussten wir ohne der Einbaupumpe sowie dem 2000l Wassertank auskommen. So wurde das Löschwasser vom einem Güllefass in unser Waldbrandbecken reingelassen und anschließend mittels TS Fox 2 vom LFB-A angesaugt um den Außenangriff sowie den Innenangriff von den Atemschutztrupps mit jeweils einem C-Rohr zu gewährleisten. Da sich die Tür in ca. 3m Höhe befand mussten die Atemschutzträger mittels Schiebeleiter hochklettern und konnten erst so in das Innere gelangen. Im Gebäude waren drei vermisste Personen sowie einige Fässer mit gefährlichen Stoffen versteckt. 

Wir möchten uns herzlich bei der Familie Huber für die Bereitstellung des Übungsobjektes und anschließender Verpflegung bedanken!