Atemschutz

Atemschutzübungsstrecke Burghausen

Datum:
29. November 2016 - 17:00 - 23:00
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan
Fahrzeuge:
KDO, HEU

Am 29.11. fuhr die FF Tarsdorf nach Burghausen zur Atemschutzstrecke. Dort konnten die Atemschutzträger verschiedenste Einsatzszenarios beüben und ihr Können unter Beweis stellen.

Atemschutzübung

Datum:
2. Mai 2016 - 19:30 - 21:30
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A. LFB-A

Am 02.05.2016 durften wir bei einem Ortsansässigen Bauern eine Atemschutzübung durchführen.

Dabei mussten 3 Trupps mittels schwerem Atemschutz ausgerüstet mehrere Personen und gefährliche Stoffe, welche am verrauchtem Heuboden verteilt waren finden und über einen extrem schmale Treppe ins freie bringen. Auch geübt wurde die Rettung eines verunfallten Atemschutzträgers mittels "Spineboard". 

Finnentest

Datum:
20. Februar 2016 - 13:00 - 16:00
Übungsleiter:
HBI Alois Sommerauer

Am Samstag dem 20.2.2016 stellten die Atemschutzträger der Feuerwehr Tarsdorf den Atemschutzverantwortlichen aus dem Abschnitt Wildshut den ab 2016 verpflichteten Finnentest vor.

Bei diesem Test wird die Leistungsfähigkeit eines jeden Atemschutzträgers durch verschiedene Körperliche Tätigkeiten getestet.

Es stellte sich heraus das die Atemschutzträger der FF Tarsdorf in einer Hervoragenden körperlichen verfassung sind, was natürlich auf die hervorragende Ausbildung unseres Atemschutzwartes Auer Stefan zurückschließen lässt.

 

Vollschutzträger Grundausbildung

Datum:
2. Januar 2016 - 13:00 - 16:00
Übungsleiter:
HBI Alois Sommerauer

Am Samstag dem 02.01.2016 absolvierten 9 Kammeraden der FF Tarsdorf die Vollschutzträger Grundausbildung.

Dabei konnten sie erste Erfahrungen im Umgang mit Schutzstufe 3 Anzügen sammeln. Die Aufgaben waren unter anderem ein Gewöhnugsgang und das öffnen und schließen von Schraubverbindungen.

Atemschutzübung

Datum:
12. Mai 2014 - 19:30 - 21:00
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A

Bei dieser Atemschutzübung mussten aus einer Holztrocknungsanlage mehrere Puppen geborgen werden. Weiteres wurde eine bewusstlose Person aus einem Tank durch das Mannloch gerettet.

An dieser Übung nahmen 9 Mann teil.

 

Atemschutz

Datum:
16. Dezember 2013 - 19:30 - 21:00
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan

Eine Atemschutzschulung machte den Abschluss vom Übungsplan 2013. Diese Schulung wurde vom Atemschutz-Beauftragten HBM Auer Stefan ausgearbeitet.

Der Ausbildungsstand unserer Atemschutzträger wurde u.a. heuer bei der Abnahme der Atemschutzleistungsabzeichen in Braunau unter Beweis gestellt.
Dabei konnten 4 Atemschutztrupps folgende Leistungsabzeichen erwerben:

in Bronze:

Atemschutzübung

Datum:
2. September 2013 - 19:30 - 21:03
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A

Bei dieser Übung wurde ein Garagenbrand nachgestellt. Da mehrere Personen vermisst waren, wurden 2 Atemschutztrupps zur Rettung eingesetzt. Weiteres mussten die Trupps Kanister, die mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet waren aus der Garage holen.
Anschließend wurden die Gerätschaften zusammen gereinigt und teils geprüft.

An dieser Übung nahmen 10 Mann teil.

Atemschutzübung

Datum:
24. Juni 2013 - 19:30 - 21:30
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan
Fahrzeuge:
KDO, TLF-A 2000

Ein noch nicht ganz fertig gestelltes Stallgebäude nutzte unser Atemschutzbeauftragter HBM Auer Stefan um diese schweißtreibende Übung auszurichten.
Im "Schemmkanal" waren mehrere Personen zu retten und auch verschiedene gefüllte Kanister zu bergen. Es wurden zwei Atemschutz-Trupps eingesetzt.

An der Übung nahmen 13 Mann teil. 

 

Abschnitts-Atemschutz-Übung (Frühjahr)

Datum:
20. März 2010 - 9:30 - 11:30
Übungsleiter:
FF-Ernsting
Fahrzeuge:
KDO

Die Frühjahres Abschnittsübung wurde von der FF-Ernsting vorbereitet. Übungsannahme war ein Brand im ehemaligen GH Wagenhofer in Ostermiething. Es waren mehrere Personen (Jung-Feuerwehrmitglieder der FF-Ernsting) im Obergeschoß sowie im Dachboden vermisst.

Übung Atemschutz

Datum:
27. Februar 2010 - 13:00 - 15:30
Übungsleiter:
HBM Auer Stefan

Die neuen (umgebaut auf 6l Flaschen) Atemschutzgeräte wurden bei dieser Übung, "Brand Wohnhaus mit vermissten Personen" erstmals getestet. Das Gebäude wurde dazu verraucht. Die einzelnen Atemschutzträger waren mit den neu aufgebauten Geräten sehr zufrieden. Weiters wurde mit der praktischen Ausbildung von zwei, jungen Atemschutzträger begonnen.

Bei der anschließenden Nachbesprechung wurde das überlegte, systematische Vorgehen bei einer Personensuche in verrauchten Gebäuden erneut erklärt.   

Übungsteilnahme: 11 Mann